Bio

Am 1. August 1988 erblickte ich um 11.10 Uhr den Kreißsaal des LKH Voitsberg und wuchs in Mooskirchen bei Graz auf. Bis zu meinem dritten Lebensjahr wollte ich noch nicht viel sprechen, war aber bereits äußerst mobil unterwegs und stand bereits mit 3 Jahren, so wie viele Österreicher in diesem Alter, auf – Skiern.

DSC00730_1024

Nachdem ich mir schon bald die ersten Knochen gebrochen hatte, versuchte ich es mit 7 Jahren und mit Papas Hilfe nur noch auf einem Brett, und nach kurzer Zeit begann ich mit den ersten gecarvten Schwüngen meiner Snowboardkarriere.

Mit 15 Jahren erkannte ich – leider erst etwas spät – , was mir richtig Spaß machte und fand den Weg in den Rennsport und in meinen Snowboardklub, das Lipizzanerteam. Ich begann meine Technik umzustellen und zu verstehen, wieman schnelle Kurven fährt. So zeigten sich bald die ersten Erfolge.

4 Jahre besuchte ich das Sportgymnasium HIB Liebenau in Graz und durfte mich mit 17 mit einer bestandenen Matura glücklich schätzen. Nach dem Präsenzdienst inskribierte ich an der Uni Graz das Lehramtsstudium für Mathematik und Sport. Derzeit konzentriere ich mich voll und ganz auf meine weitere sportliche Karriere.

Aufgrund der Leistungen in der Saison 2010/2011 (die ich leider mit einer schweren Verletzung der Achillessehne vorzeitig beenden musste) und der unermüdlichen Unterstützung meines Mentors Bernd Wieser schaffte ich den Sprung in den B-Kader des ÖSV.

Zwei Mal holte er die Bronze Medaille im Gesamt Europa Cup und qualifizierte sich damit für den Weltcup

In den letzten drei Jahren etablierte er sich mit vielen Top 8 Platzierungen im Weltcup und wurde in der vergangenen Saison trotz einiger Hindernissen und Rückschlägen noch 16ter im Gesamt Weltcup.

Er ist nun seit drei Jahren Mitglied des ÖSV Weltcup Teams und zählt inzwischen zu den erfolgsversprechendsten Athleten für die Zukunft und diese ist vielversprechend und bietet noch viel Potential.